Gregor aus Fohnsdorf (Ö)

Veröffentlicht am

Filmbeschreiber

Live Übertragungen von Partien der besten Schachspieler der Weltrangliste sind genial, sie haben eine irre Dramaturgie.

Gregor aus Fohnsdorf

Allerdings habe ich letztes Monat nach langer Zeit wieder ein Schachturnier gespielt und feststellen müssen, dass das Zuschauen alleine die eigenen, praktischen Schachskills nicht aufrecht erhält.

Unterschiedliche und unzusammenhängende Phrasen der Kommentatoren gingen mir durch dem Kopf, z.B. „In dieser Eröffnung ist f3 IMMER ein schlechter Zug.“ Durch diese Stimmen im Hirn wähnte ich mich während des Spielverlaufs abwechselnd deutlich auf Gewinn oder, exact so deutlich, auf Verlust stehend. Wie die Computeranalyse später ergab, war das jeweils meistens zum völlig falschen Zeitpunkt.

Das mit dem Zuschauen scheint mich im Leben zu begleiten… Früher, als ich nach meiner Schulzeit im Internat in unser Dorf zurück kam, waren alle meine alten Freunden im Schachverein und spielten in einer steyrischen Liga mit. Jahrelang bin ich zu den Turnieren mitgefahren und buchstäblich sowie metaphorisch daneben gestanden.

Auch damals hat mir die Dramatugie des Schachspiels schon gefallen, sie steht den Spielern ins Gesicht geschrieben!

___Fußnote___
Gregor’s Lifeschach-Übertragungs-Empfehlung: chess24.com